THERAPIEN

Je nach Symptomatik und Erkrankung biete ich unterschiedliche Therapieansätze an.
Nachfolgend erhalten Sie Einblicke in mein Tätigkeitsfeld in der Praxis. 

Angewandte und Pädagogische Kinesiologie

Die Kinesiologie ist eine ganzheitliche Methode um Stress zu reduzieren und die Leistungsfähigkeit zu erhöhen.

Das Handwerkszeug der Kinesiologie ist der Muskeltest.
Über den Muskeltest werden gezielt Blockaden und Dysbalancen in unserem Körper, wie auch in unserem Energiesystem aufgespürt und mit Hilfe verschiedener Methoden der Kinesiologie bearbeitet. Der Körper kann dadurch leichter in sein natürliches Gleichgewicht zurückfinden.

Die Kinesiologie gibt gezielte Unterstützung bei:
- Überforderungen im privaten oder schulischen Alltag
- seelischen Belastungszuständen
- Konzentrationsproblemen 
- Lernblockaden
- Gedächtnisschwäche
- Lese-Rechtschreibschwäche
- Prüfungsängsten usw. 

Durch die kinesiologischen Balancen wollen wir vor allem Blockaden und Stress, welche mit einem bestimmten Problem im Zusammenhang stehen, reduzieren. Dadurch entstehen wieder neue Möglichkeiten mit diesem Thema umzugehen bzw. dieses zu lösen. 

Ziele der Kinesiologischen Arbeit sind mehr Lebensqualität, emotionales Gleichgewicht, Zentriertheit, verbesserte Konzentrationsfähigkeit und ein besseres Selbstwertgefühl.

Gezielte Gehirnintegrationsübungen können v.a. Kindern helfen, ihr Lernpotential zu entfalten und ihre gesamten Fähigkeiten besser zum Ausdruck zu bringen.
 

 

Wirbelsäulentherapie

eine ganz spezielle manuelle Rücken-Schulter-Nackenbehandlung, basierend auf dem Ayurvedischen Heilwissen (mit speziellen Ölen, Kräutern und Massagetechniken), meiner langjährigen Erfahrung mit der Wirbelsäulentherapie nach Dorn und der Cranio-Sacralen-Osteopathie,

Diese Wirbelsäulentherapie zeichnet sich durch die Anwendung der speziellen Öle und Kräutern und durch eine tiefe Gewebearbeit dadurch aus, dass eine wunderbare Lockerung der Muskulatur erreicht wird aber auch Entgiftung und Entschlackung des bearbeitenden Gebietes. Durch die sanfte Osteopathie und der Wirbelsäulentherapie nach Dorn können Wirbelfehlstellungen ausgeglichen und korrigiert werden.



Wirbelsäulentherapie nach Dorn


Eine sanfte und dynamische Form der Chiropraktik.
Die Dorn-Therapie ist eine Methode zur Behandlung blockierter oder fehlgestellter Wirbel und Gelenke. 
Ihren Namen verdankt sie Dieter Dorn, der diese Methode entwickelt hat.
Die Wirbelsäule erfüllt die statischen Aufgaben, den Körper zu stützen. Gleichzeitig dient sie als schützende Hülle für das Rückenmark. Eine Irritation, der aus dem Rückenmark austretenden Nerven, aufgrund eines verschobenen Wirbels kann zu Schmerzen, Funktionsstörungen und Veränderungen im Gewebe führen.
Bei ca. 98% aller Menschen schieben sich im Laufe der Jahre einzelne oder auch mehrere Wirbel aus der Idealstellung heraus. Da jeder Nervenstrang in dem Wirbelkanal einem bestimmten Organ zugeordnet ist, kann das zum einen zu unterschiedlich lokalisierten Schmerzen im Rückenbereich, zum anderen aber auch zur mangelnden Funktion des entsprechenden Organs führen.
Die Korrektur in der Dorn-Therapie erfolgt immer in der Bewegung, d.h. der Klient führt eine Pendelbewegung mit Arm oder Bein aus, während der Therapeut den Schiefstand korrigiert. Im Unterschied zur Chiropraktik wird nicht abrupt gestreckt, sondern sanft gedrückt, so dass keine Verletzungsgefahr besteht.
Die tiefergehende Arbeit am Gewebe entlang der Wirbelsäule dient dazu, dass Spannungen im Gewebe, in den Faszien sowie in der Muskulatur gelöst und die Wirbeln wieder an Ihre optimale Position gebracht werden können. 
Das Ziel der Behandlung ist es Schmerzen effizient und schnell zu beseitigen und die Wirbelsäule von Blockaden zu befreien.

Cranio-Sacrale

Osteopathie

 

Der Name Cranio-Sacrale Therapie leitet sich von den lateinischen Begriffen „Cranium (Schädel) und „Sacrum“ (Kreuzbein) ab und beschreibt eine wichtige Verbindung zweier Körperbereiche, mit denen